Reisetagebuch

 

Unterwegs haben wir ein Reisetagebuch geschrieben, wo ihr nachlesen könnt, was wir unterwegs erlebt haben. Viel Spaß dabei! :)

 

Montag, 5. August: Das Projekt startet
Am Montag schlugen wir unsere Zelte in Wurmlingen auf. Während ein Teil unserer Gruppe nach Karlsruhe fuhr, um die spanischen Jugendlichen vom Flughafen abzuholen, bereiteten die anderen die Willkommens-Grillfeier für unsere Gäste vor. Es wurde ein langer und schöner gemeinsamer Abend am Lagerfeuer.

Dienstag, 6. August: Kanutour im Donautal
Heute sind wir alle zusammen auf der Donau Kanu gefahren. Dabei hatten wir wunderbaren Sonnenschein und viel Spaß bei unzähligen Wasserschlachten zwischen den Booten. :)

SONY DSC

Mittwoch, 7. August: Wurmlingen
Da der Wetterbericht uns Regen ankündigte, bauten wir bereits am Mittwoch unsere Zelte ab und zogen ins Haus um. Wir haben uns dann einen gemütlichen Tag gemacht und das spanische Essen genossen, das unsere Gäste uns gemacht haben. Den Abend verbrachten wir im TuWass, wo wir jede Menge Spaß hatten. :-)

Donnerstag, 8. August: Bodensee
Heute Vormittag sind wir nach Überlingen gefahren, wo wir eine sehr interessante Führung durch die NS-Gedenkstätte (Stollen) bekamen. Später fuhren wir mit der Fähre über den Bodensee und sind jetzt gerade in Konstanz unterwegs.

Donau7

 

Freitag, 9. August: Abfahrt nach Österreich
Am Freitag sind wir nach Engelhartszell (Österreich) gefahren, wo wir herzlich empfangen wurden.

Samstag, 10. August: Fest in Engelhartszell
Am Samstag besichtigten wir das “Haus am Strom” und das Wasserkraftwerk Jochenstein. Abends fand in Engelhartszell ein Dankesabend für den guten Ausgang der Flutkatastrophe statt. Nach einem Dankgottesdienst bekamen alle Helfer beim Hochwasser im Juni Essen und Getränke umsonst. Wir übernahmen die Bewirtung, damit unsere Gastgeber das Fest genießen konnten. Es war für alle ein sehr schöner Abend.

Donau8

Sonntag, 11. August: Engelhartszell
Am Sonntag fand in Engelhartszell das “Fest der Vielfalt” mit vielen interessanten Ständen statt. Außerdem bekamen wir am Vormittag eine Führung an der in Engelhartszell sehr schön angelegten “Minidonau” und dem Donaufisch-Aquarium. Anschließend wurden wir von unseren Gastgebern zum Mittagessen eingeladen.

DSC00718kl
Am Abend halfen wir mit, das große Festzelt und die Stände abzubauen. Danach durften wir mit der Drehleiter der Feuerwehr einen kleinen Ausflug in die Höhe machen und von dort oben den Sonnenuntergang bewundern. Anschließend gab es ein gemeinsames Grillen von Deutschen, Spaniern und Österreichern am Donauufer. Ein Highlight waren dabei die Fische, die unsere Gastgeber frisch aus der Donau angelten und uns direkt auf dem Grill zubereiteten. Wo sonst bekommt man so frischen Fisch zu essen? Einfach lecker!

DSC00762kl

 

Montag, 12. August: Wasserski und Wakeboard
Am Montag fuhren wir zu einem See mit Wasserski- und Wakeboard-Anlage. Für die meisten von uns war das eine ganz neue Erfahrung, die uns sehr viel Spaß machte.

DSC00782klDonau4

Später durften wir mit dem Feuerwehrboot der Feuerwehr Engelhartszell ein paar flotte Runden auf der Donau drehen, was wirklich sehr cool war. Am Abend grillten wir noch einmal am Donauufer und mussten uns dann leider schon wieder von unseren Gastgebern verabschieden.

Dienstag, 13. August: Bratislava
Heute sind wir mit dem Bus nach Bratislava gefahren. Nach einer Besichtigungstour durch die Stadt in kleinen Gruppen hatten wir ein gemeinsames Abendessen in einem gemütlichen slovakischen Pub.

Mittwoch, 14. August: Ankunft in Wien
Am Mittwoch sind wir nach Wien gefahren (die meisten mit dem Bus, einige mit dem Schiff). In kleinen Gruppen erkundeten wir die Stadt und machten Einkäufe. Am Abend trafen wir uns zum Abendessen in einem zünftigen Wiener Restaurant.

Donnerstag, 15. August: Sightseeing in Wien
Am Donnerstag waren ein paar von uns im Wiener Stephansdom in einem feierlichen Gottesdienst mit Haydn-Musik. Später besichtigten wir Schloss Schönbrunn und die Hofburg.

Freitag, 16. August: Wiener Parlament
Am Freitag bekamen wir eine Führung im beeindruckenden Wiener Parlamentsgebäude. Da wir in der Sommerpause kamen, durften wir sogar den Sitzungssaal betreten. Anschließend zogen wir wieder in kleinen Gruppen los und trafen uns abends am Hostel wieder, wo uns der Reisebus nach Deutschland abholte.

Donau5

Samstag, 17. August: Rückkehr nach Wurmlingen
Am Samstagmorgen kamen wir wieder in Wurmlingen an, wo wir uns einen gemütlichen Tag gönnten.

Sonntag, 18. August: Hochseilgarten und Abschlussparty
Am Sonntag hatten wir viel Spaß und Action im Hochseilgarten in Mahlstetten. Am Abend saßen wir noch gemütlich zusammen, unterhielten uns, hörten Musik und tanzten zusammen und genossen einfach noch den letzten gemeinsamen Abend. Uns wurde bewusst, wie sehr unsere Gruppe, in der die meisten sich vor dem Projekt nicht gekannt hatten, zusammengewachsen war.

Montag, 19. August: Abschied
Heute ist der Tag des Abschieds. Heute mittag ist ein großer Teil unserer deutschen Gruppe mit unseren spanischen Gästen zum Flughafen gefahren. Vorher haben sie uns noch ein schönes Plakat zur Erinnerung geschenkt. Der Abschied stimmte uns alle traurig, aber wir hoffen, dass im nächsten Jahr eine Fortsetzung des Projekts stattfinden wird…

Geschenk1